DKM und KKB schmieden eine strategische Partnerschaft

01 Dezember 2021

Eine neue strategische Partnerschaft eingegangen sind DKM – Deutsche Kugelhahn Manufaktur und KKB Pumpentechnik. Die deutlich ausgebaute Expertise rund um Pumpentechnik, Hydraulik und die dazugehörenden Armaturen sowie im Bereich Wasser und Flüssigkeiten ermöglichen „maßgeschneiderte individuelle Lösungen“, heißt es in einer Mitteilung.

Durch die Partnerschaft wurde der Bereich Service „wesentlich weiter ausgebaut“, erklären die Unternehmen. Im Rahmen der Kooperation stehe zum Beispiel das modernste Prüffeld seiner Art für Unterwassermotorpumpen zur Verfügung. Dank gezielter Strömungssimulationen würden Erkenntnisse für die Konstruktion gewonnen. Darüber hinaus gibt es ein eigenes hydraulisches Auslegungsverfahren für Pumpen.

Die Produkte beider Firmen sind laut Mitteilung die gemeinsame Basis für eine erfolgreiche Kooperation, „die Qualität aus einer Hand und eine noch schnellere Lieferung gewährleistet“. Von der Konstruktion bis zur Instandsetzung, Wartung und Retrofitting werde partnerschaftlich zusammengearbeitet, „um den Erfolg von jedem Projekt sicherzustellen“.

Bereits seit über 25 Jahren entwickelt, konstruiert und fertigt DKM spezielle Hochleistungs-Armaturen, Kugelhähne und Ventile für den Einsatz unter anderem in der chemischen Industrie, der Petrochemie, der Kraftwerkstechnik und dem Anlagenbau. Dazu gehören kundenspezifische Lösungen für Anwendungen aller Art. Genauso lange am Markt ist der Pumpenhersteller KKB, dessen Kernkompetenz in der Entwicklung und Produktion von Kreiselpumpen für Sonderanwendungen mit dem Schwerpunkt Unterwassermotorpumpen liegt.



KKB Pumpentechnik und DKM bauen durch eine strategische Partnerschaft ihre Expertise rund um Pumpentechnik, Hydraulik und die dazugehörenden Armaturen sowie im Bereich Wasser und Flüssigkeiten weiter aus.
Foto: DKM/KKB Pumpentechnik