Rotork IQ3-Stellantriebe für Royal Naval Base Portsmout

27 August 2021

Rotork arbeitete mit BAE Systems zusammen, um eine Reihe von Stellantrieben der Baureihe A in der Her Majesty's Naval Base Portsmouth (HMNB Portsmouth) zu IQ3-Stellantrieben aufzurüsten.

HMNB Portsmouth ist einer von drei Marinestützpunkten in Großbritannien, die von der Royal Navy betrieben werden. Etwa zwei Drittel der Überwasserschiffe der Royal Navy sind dort stationiert. Es beherbergt die strategischen Logistik- und Unterstützungseinrichtungen, die eine ständige Verfügbarkeit für betriebliche Erfordernisse wie die Wartung, Reparatur und Modernisierung von Schiffen gewährleisten. Elektrische Stellantriebe betätigen die Schächte, die die Bewegung der Schiffe vom Meer zu den Übergangsschleusen und Trockendocks ermöglichen.

Eine Reihe von Stellantrieben der Baureihe A hatte nach vielen Jahren des Einsatzes in einer schwierigen Umgebung das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und musste ersetzt werden. BAE Systems wollte alle Vorteile elektrischer Stellantriebe beibehalten und entschied sich daher für IQ3-Stellantriebe. Diese mussten von Rotork speziell angepasst werden, um Probleme mit engen Räumen und schwierigem Zugang zu überwinden. Die IQ3-Antriebe und IS-Getriebe wurden mechanisch so angepasst, dass sowohl der Antrieb als auch das Getriebe manuell betätigt werden konnten, ohne den engen Raum zu betreten. Spezielle Autohandhebel und Durchtriebsmechanismen für den Stellantrieb und das Getriebe wurden entwickelt, um eine Lösung zu bieten, die den Zugang zu engen Räumen einschränkt.

Durch die Umrüstung auf IQ3-Antriebe konnte BAE Systems die Rotork Remote Hand Station (RHS) einsetzen. Die vorhandenen lokalen Bedienfelder lieferten nur begrenzte Informationen und Rückmeldungen, aber durch den Austausch gegen die RHS-Einheiten sind eine Live-Positionsrückmeldung und -diagnose möglich sowie die Möglichkeit, die Stellantriebe aus der Ferne zu rekonfigurieren, ohne die beengten Räume, in denen sie sich befinden, betreten zu müssen.

Die Stellantriebe der IQ-Reihe sind wasserdicht und bieten 10 Tage lang Schutz nach IP66/68 in 20 m Tiefe.



Eine Reihe von Stellantrieben der Baureihe A wurde in der Her Majesty's Naval Base Portsmouth (HMNB Portsmouth) zu IQ3-Stellantrieben aufgerüstet.

Foto: Rotork