HENN Group erwirbt den Geschäftsbetrieb von Eisele

21 Januar 2021

Das Österreichische Familienunternehmen HENN Group  erwirbt den Geschäftsbetrieb von Eisele und die US-Tochter Eisele Connetors Inc. und sichert dadurch die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Dies gab Eisele in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt.

Die Geschäftsführung von Eisele hatte Ende August 2020 beim Amtsgericht Stuttgart einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie in diesem Jahr waren erheblich und führten letztlich zum Antrag auf das laufende Insolvenzverfahren. Der Insolvenzverwalter Dr. Holger Leichtle von der bundesweit tätigen Kanzlei GÖRG Insolvenzverwalter initiierte umgehend einen strukturierten M&A-Prozess.

Die Übernahme durch das Vorarlberger Familienunternehmen, das ebenfalls im Bereich der Verbindungstechnik aktiv ist, soll die Zukunftsfähigkeit von Eisele und damit verbunden rund 100 Arbeitsplätze am Standort in Waiblingen gesichert werden, heißt es weiter. Dies gelte auch für das operative Geschäft am Standort Waiblingen.

Der Unternehmensverkauf steht derzeit noch unter dem Vorbehalt, dass der Firmensitz in der Lise-Meitner-Straße in Waiblingen ebenfalls veräußert wird. Mit Abschluss des Immobilienverkaufs kann der Geschäftsbetrieb von Eisele zum 1. März übertragen und durch die HENN Group fortgeführt werden.

Foto: Eisele