Emerson stellt „4-in-1“ Durchflussmessgerät vor

21 Oktober 2020

Emerson hat das Rosemount™ 8800 Quad Vortex-Durchflussmessgerät gelauncht, das speziell zur Erfüllung der strengen Sicherheitsnormen in Umgebungen und Anwendungen entwickelt wurde, die sicherheitsgerichtete Systeminstrumentierung erfordern. „Das Durchflussmessgerät ist das erste in der Branche mit vier Sensoren und Messumformern, das die Anforderungen für Sicherheitsintegrität (Safety Integrity Level, SIL) erfüllt“, erklärt Emerson. Das Messgerät verfüge über mehrere unabhängige Sensoren, die in einem voll verschweißten Gehäuse untergebracht sind. „Die daraus resultierende kompakte Lösung für die Durchflussmessung mit integrierten Redundanzen erhöht die Sicherheit ohne Einführung potenzieller Leckagestellen.“ Durch Eliminierung der zusätzlichen Flansche und Rohrleitungsstrecken, die für die Verwendung mehrerer Durchflussmessgeräte in einer redundanten Lösung für die Durchflussmessung erforderlich sind, reduziere das Messgerät den Bedarf an Installationsteilen um das Dreifache.

Aufgrund der Fähigkeit zur Bewältigung schwieriger Messanforderungen in Branchen wie der Chemischen Industrie, Energieerzeugung, in Raffinerien sowie in der Offshore-Öl- und Gasindustrie, insbesondere bei eingeschränkten Platzverhältnissen und kritischen Sicherheitsanforderungen, „kann das Rosemount 8800 Quad Vortex-Durchflussmessgerät mehrere eigenständige Durchflussmessgeräte ersetzen“, erläutert Emerson. Das Rosemount 8800 Quad Vortex-Durchflussmessgerät erfülle die Messaufgaben von vier separaten Messgeräten ohne Impulsleitungen, die leicht verstopfen können. „Durch die Ausführung als einfache, einbaufertige Komplettlösung reduziert das Messgerät zudem die Installationskosten.“


Das Rosemount 8800 Quad Vortex-Durchflussmessgerät wurde zur Erfüllung der strengen Sicherheitsnormen in Umgebungen und Anwendungen entwickelt, die sicherheitsgerichtete Systeminstrumentierung erfordern. Foto: Emerson