GLA-WEL gründet neue Tochter „HIK GmbH“

25 März 2020

Mit der Übernahme eines zertifizierten Stahlbauunternehmens und Klärwerksausrüsters aus Rahden und der damit verbundenen Neugründung der „HIK GmbH“ als ihre neue, eigenständige Tochter, wächst die GLA-WEL GmbH aus Melle weiter. Neue Geschäftsführer bei HIK sind Simon Welkener und Stephan Glahs.

Die HIK GmbH be- und verarbeitet Baustahl zur Herstellung sehr großer Bauteile und Baugruppen, die beispielsweise in Klärwerken verbaut werden. Mit den neuen Räumlichkeiten in Rahden stimmen jetzt die Voraussetzungen, sodass GLA-WEL für ihre Kundschaft neue Kapazitäten zur Verfügung stehen. Ein weiterer Schwerpunkt der HIK ist die Fertigung von Produkten für die Klärwerksausrüstung, insbesondere in der Herstellung von großen Baugruppen und Maschinen. Ab sofort gehören auch Räumer, Rundräumer, Krählwerke und sehr große Sonderkonstruktionen aus Baustahl zum Angebotsspektrum der GLA-WEL.

Das Unternehmen verfügt über ein Sortiment an Absperr- und Regelarmaturen für die Abwassertechnik, zum Beispiel Schieber, Klappen, Überfallwehre, Dammbalkenverschlüsse und Hochwasserschutzsysteme aus Aluminium. Darauf kann die HIK jetzt zurückgreifen und ihren Kunden mehr Produkte und Services im Bereich der Abwasserarmaturen bieten.



Bild: Die neu von GLA-WEL gegründete HIK GmbH fertigt Teile für beispielsweise Klärwerke. Foto: GLA-WEL GmbH