Monoblock für Probeentnahmen und Einspritzprozesse

23 März 2020

Zwei neue WIKA-Monoblocks mit Sonde unterstützen die Kontrolle und Steuerung von Medieneigenschaften in Rohrleitungen. Typ IBS3 ist für Probenentnahmen entwickelt, Typ IBJ4 für Einspritzverfahren.

Die kompakten Monoblocks sind mit Nadelventilen und/oder Kugelhähnen in Double-block-and-bleed-Konfiguration lieferbar. Die Ventilanordnung richtet sich nach der Applikation, gleiches gilt laut WIKA für Länge und Werkstoff der Sonde. Bei Typ IBJ ist darüber hinaus ein Rückschlagventil integriert, das einen bi-direktionalen Durchfluss während des Einspritzvorgangs verhindert.

„Die Verarbeitung der beiden Instrumentierungsventile ermöglicht eine leichtgängige und präzise Handhabung der Ventile mit geringem Drehmoment“, erläutert das Unternehmen. Monoblöcke mit Kugelhähnen verfügen zudem über ein redundantes Polymer-Metall-Dichtungssystem mit geprüfter Dichtheit gemäß BS6755 / ISO 5208 Leckrate A.



Die Monoblock-Typen IBS3 und IBJ4 Foto: WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG