NOPA mit neuer App und neuem Servicecenter

24 Februar 2020

Mit einer neuen Service-App ergänzt die NOPA Industriearmaturen GmbH ihren Kundenservice in diesem Jahr. Um die Kundennähe und die Flexibilität bei der Abwicklung von Projekten vor Ort zu erhöhen, eröffnet das Unternehmen im Sommer zudem ein weiteres Servicecenter.

Zur Optimierung seines Dienstleistungsprogramms stellt NOPA im Laufe dieses Jahres seinen Kunden eine neue Service-App zur Verfügung, die technische Informationen zu allen  am jeweiligen Standort eingebauten Armaturen enthält und über Instandhaltungsoptimierungen und Wartungsintervalle Auskunft gibt. Durch ein modernes Softwareprogramm und eine detaillierte Schritt für Schritt Dokumentation aller Projektphasen, möchte NOPA eine kurzfristige Verfügbarkeit von Originalteilen sichern. 

Um die Kundennähe und die Flexibilität bei der Abwicklung von Projekten vor Ort zu erhöhen, eröffnet NOPA im kommenden Sommer ein weiteres Servicecenter. Der neue Standort in Bitterfeld liegt im direkten Umfeld mehrerer Kunden. „Im Ernstfall sind NOPA-Mitarbeiter direkt vor Ort und können Wartungsarbeiten oder auch Instandsetzungen schnellstmöglich durchführen“, erklärt das Unternehmen. Gleichzeitig erfolgt eine Schadensanalyse durch unser ingenieurtechnisches Personal auf Basis modernster Hersteller neutraler strömungstechnischer Berechnungssoftware. Baugruppen, die nicht mehr effizient betrieben oder bei denen eine Instandsetzung zu kostenintensiv ist, „können durch Baugruppen aus unseren Liefer- und Lagerprogramm in technisch optimierter Ausführung ersetzen werden“.



NOPA Industriearmaturen setzt den Ausbau ihrer Kernkompetenzen in den Bereichen Engineering und Service fort und realisiert nachhaltige Großprojekte von der Planung über die bauliche Umsetzung bis zur Instandhaltung. Foto: NOPA Industriearmaturen GmbH