Messer verhandelt mit Air Liquide

13 Februar 2020

Der Industriegasespezialist Messer gab bekannt, dass er exklusive Verhandlungen mit Air Liquide über den Kauf der Gesellschaften von Air Liquide in Tschechien und der Slowakei aufgenommen hat. Damit wird Messer 53 Mitarbeiter der Standorte in Prag und Trnava übernehmen. Messer beabsichtigt, die beiden Unternehmen zeitnah vollständig in die Messer-Gesellschaften in Prag und Bratislava zu integrieren und zu verschmelzen. „Wir sehen viele Synergien und positive Wirkungen bei Produktion, Logistik, Verkauf und der Versorgung von Kunden”, erläutert Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Group GmbH. „Durch die Übernahme der Gesellschaften von Air Liquide in Tschechien und der Slowakei stärken wir weiter unsere Position auf dem zentraleuropäischen Industriegasemarkt.“

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der finalen und endgültigen Vereinbarung zwischen den Parteien.