Actega weiht integrierten Standort in Brasilien ein

10 Februar 2020

Das zum Spezialchemiekonzern Altana gehörende Unternehmen Actega do Brasil hat in der Stadt Araçariguama im brasilianischen Bundestaat São Paulo einen neuen integrierten Standort eingeweiht, in den rund zwei Millionen Euro investiert worden sind. Im ersten Schritt führt der Spezialist für Verpackungslösungen dort die Verwaltung, Produktion und F&E Tätigkeiten aus zwei alten brasilianischen Standorten in Guarulhos und Barueri zusammen, die in den neuen Standort in Araçariguama aufgehen.

In einem weiteren Schritt soll bis 2021 auch der bislang dritte brasilianische Actega Standort in Santana de Parnaíba in den neuen integrierten Standort übergehen, „um zukünftig von einem zentralen Ort aus die Geschäfte im südamerikanischen Markt noch zielgerichteter und kundenfokussierter steuern zu können“, erklärt das Unternehmen. Mittelfristig wird der neue Standort damit das Technologie- und Anwendungsknowhow von 180 Mitarbeitern aus 21 Abteilungen auf insgesamt 12.000 Quadratmetern Fläche vereinen. „Integriert ist auch ein neues, hochmodernes 500 Quadratmeter großes Forschungslabor, sodass Forschung, Entwicklung und Produktion vor Ort Hand in Hand gehen können.“



Actega do Brasil weihte im brasilianischen Bundestaat São Paulo einen neuen integrierten Standort ein, in den rund zwei Millionen Euro investiert wurden. Foto: ALTANA