VDMA: AGAB wählt neuen Vorstand

09 April 2018

Die Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau im VDMA hat einen neuen Vorstand gewählt. Wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) bekannt gibt, gehören zu den neuen Mitgliedern Führungskräfte von Air Liquide, GE Power und Siemens.

Auf dem diesjährigen Unternehmertreffen der VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau (AGAB) in Frankfurt wurden folgende Persönlichkeiten neu in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft gewählt: Fadi Abou Ganthous, CEO Energy Solutions EMEA, Siemens; Helmut Maschke, Geschäftsführer, Air Liquide Global E&C Solutions Germany; Alf Hendryk Wulf, Vorsitzender des Vorstands, GE Power. Sprecher der AGAB bleibt Jürgen Nowicki, Linde Engineering, zu dessen Stellvertretern wurden Helmut Knauthe, Head of Technology & Innovation, Sustainability, thyssenkrupp Industrial Solutions, sowie Dr. Hannes Storch, Mitglied der Geschäftsführung, Outotec, gewählt. Der AGAB-Vorstand besteht nun aus
Ali Bindernagel, Geschäftsführender Gesellschafter Friedrich Kocks
Fadi Abou Ghantous, CEO Energy Solutions, Siemens
Helmut Knauthe, Head of Technology & Innovation, Sustainability, thyssenkrupp Industrial Solutions
Helmut Maschke, CEO Frankfurt – Krakow Center, VP Central & Eastern Europe, Air Liquide Engineering & Construction
Jürgen Nowicki, Sprecher der Geschäftsleitung, Linde Engineering Division
Dr. Hannes Storch, Mitglied der Geschäftsführung, Outotec
Alf Henryk Wulf, Vorsitzender des Vorstands, GE Power
Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau im VDMA wird alle zwei Jahre neu gewählt, in diesem Jahr erfolgte auf Grund diverser personeller und funktionaler Veränderungen eine Nachwahl. Nicht mehr im Vorstand vertreten sind: Martin Andrä (Voith), Ulf Herrlett (Air Liquide), Stephan Reimelt (GE), Heiner Röhrl (Primetals), Dieter Rosenthal (SMS) und Thomas Wehrheim (MHPSE).