ARCA Regler: Typzulassung nach TSG D7002

12 April 2018

Ähnlich der Europäischen Druckgeräterichtlinie wird für in China hergestellte Komponenten von Rohrleitungen eine Herstellerzulassung nach TSG D2001 zwingend vorgeschrieben. Wie ARCA Regler erklärt, ist für importierte Druckgeräte eine Typzulassung nach TSG D7002 vorgesehen. Obwohl diese in den letzten Jahren, speziell bei Waren aus Europa und den USA nicht sonderlich strikt gehandhabt wurde, kann es – insbesondere bei komplett aus dem Ausland importierten Anlagenteilen und Maschinen – zu Problemen bei der Inbetriebnahme in China kommen, sofern diese Zulassung nicht vorliegt. Die Prüfungen im Hause Arca fanden mit einem sehr anspruchsvollen Prüfprogramm Ende vergangenen Jahres statt. Die Typprüfung besteht sowohl aus einer Dokumentenprüfung (Berechnungen, Zeichnungsprüfung etc.) als auch aus einer physischen Prüfung (Maßkontrolle, Zyklentest, Leckage, KVs- und Kennlinienmessung bis hin zur Funktionsprüfung bei -196°C) an einer entsprechend dem Umfang des Zertifikates festgelegten Zahl von Prüflingen (Ventilen). Darüber hinaus werden auch das Qualitätssystem des Herstellers und die Fertigungs- und Messmittel auditiert. Mittlerweile hat Arca das Zertifikat erhalten, das für die nächsten vier Jahre gültig ist. Alle Ventile mit Endbestimmung China (sofern dies bei Auftragserteilung bekannt ist), werden bei Arca jetzt grundsätzlich mit dem „TS“-Stempel auf dem Gehäuse gekennzeichnet; dies gibt dem Anlagenbauer oder Importeur die Sicherheit, bei der Inbetriebnahme der Anlage nicht unerwartet mit Problemen konfrontiert zu werden - insbesondere falls aufgrund der politischen Lage die vorhandenen Vorschriften restriktiver gehandhabt werden als bisher.