Bray Armaturen & Antriebe zieht nach Willich

05 November 2019

Im September hieß es für rund 50 Mitarbeiter von Bray Armaturen & Antriebe Kisten packen: Auf den steigenden Bedarf und die zukünftigen Anforderungen der Kunden reagierte das Unternehmen mit dem Umzug in neue Büroräume in Willich – unweit des früheren Standortes in Krefeld. Das neue Gebäude bietet nun sowohl den Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld als auch einen einladenden Raum für Begegnungen und Austausch mit Kunden. 
Doch nicht nur die Räumlichkeiten, sondern auch die Logistik wurde einer strategischen Neuausrichtung unterzogen. Dadurch hat Bray seine Produktions-, Montage- und Distributionskapazitäten deutlich erweitern können. Es sei weiterhin eine schnelle und flexible Lieferung in ganz Europa gewährleistet, erklärt das Unternehmen. Außerdem wurde gleichzeitig genügend Raum für weiteres Wachstum geschaffen. „Mit diesem für uns wichtigen Schritt haben wir den deutschen Standort unverkennbar gestärkt und die Basis kreiert, unseren Kunden weiterhin ein starker und wichtiger Partner im Bereich Armaturen, Antriebe und Automatisierungstechnik zu sein“, betont Bray. 

Ab November siedelt sich auch das im Jahr 2014 von Bray akquirierte Tochterunternehmen Kugelhahn Müller am neuen Standort an. Nach jahrelanger Teamarbeit rücken sie nun auch räumlich näher zusammen. Daraus ergäben sich auch Synergien, betont Bray, um gemeinsam passende Lösungen für Projekte anzubieten.