Rotork-Antriebe für Müllverbrennung in China

12 August 2019

Die elektrischen IQ3-Drehantriebe von Rotork wurden in einer Müllverbrennungs- und Energiezeugungsanlage in Bao'an, einem Bezirk in der chinesischen Stadt Shenzhen, installiert. Diese soll zur größten Müllverbrennungsanlage der Welt ausgebaut werden.
Shenzhen Bao'an Three Garbage bestellte 400 IQ-Antriebe für die Shenzhen Energy Environmental Company Ltd, die nach Fertigstellung eine Kapazität von 3.000.000 Tonnen Abfall pro Jahr haben werden – das entspricht 700.000 Tonnen Kohle pro Jahr.
Mit den Antrieben werden Absperrschieber, Absperrklappen, Kugelhähne, Regelarmaturen und Jalousieklappen an dem Standort betätigt, der voraussichtlich bis 2020 betriebsbereit sein wird. Die IQs werden in Anlagenprozessen, einschließlich Abhitzekessel und Abgasreinigung, Wasseraufbereitung und Rohrleitungssysteme installiert.
Die IQs sorgen dafür, dass der tägliche Hausmüll pünktlich und mit minimalen Ausfallzeiten verbrannt wird, damit die Verbrennung reibungslos fortgesetzt werden kann.

Technische Verbesserungen
„Die neueste Generation der IQ-Antriebe bietet technische Verbesserungen, darunter ein fortschrittliches, doppeltschichtiges Display mit konfigurierbarem Datenlogger und ein Einstellgerät mit einer sicheren Bluetooth®-Verbindung“, erklärt Rotork. Mit dem Rotork Bluetooth® Einstellgerät können Antriebe konfiguriert und in Betrieb genommen und Daten zur Analyse mit der Rotork Insight2-Diagnosesoftware „sicher auf einen PC übertragen werden“.
Der Datenlogger ermöglicht laut Rotork die umfassende Erfassung und Speicherung von Informationen, einschließlich Drehmomentprofilen, Betriebsprofilen, Vibrations- und Temperaturprotokollen. Alle Daten werden in einem (EEPROM) gespeichert. Ein Absolutwertgeber misst kontinuierlich die Stellung, auch ohne Spannungsversorgung. „Dadurch wird immer die aktuelle Stellung erkannt, selbst wenn ein Stellantrieb bei einem Spannungsausfall manuell betätigt wird“, so Rotork.

Die IQ3-Antriebe steuern Absperrschieber, Klappen, Kugelhähne, Regelarmaturen und Jalousieklappen in Prozessen wie Abhitzekessel, Luftregelung und Wasseraufbereitung. Foto: Rotork