Rotork-Stellantriebe für Tanklager in Großbritannien

07 März 2019

Rotork IQ3-Stellantriebe wurden an zwei Kraftstoff- und Rohstöltanks der Navigator Terminals in North Tees in Middlesbrough in Betrieb genommen. Der Standort, der in Inland- und Marine-Terminals aufgeteilt ist, beliefert den Nordosten des Vereinigten Königreichs und verfügt über Verbindungsleitungen zu einem benachbarten Lager von Navigator Terminals, Seal Sands, am Nordufer des Tees. Es ist an das Erdöl-Terminal und die Nordsee-Pipeline von Ekofisk angeschlossen.
Die IQ3-Stellantriebe wurden auf 24-Zoll Schiebern, die den Einlass und Auslass an einen der Rohöllagertanks des Marine Terminals des Unternehmens steuern, montiert. Die Stellantriebe kommunizieren mithilfe des HART-Protokolls über einen Pepperl + Fuchs Bullet WirelessHART-Adapter, der die nahtlose Integration in das vorhandene Rosemount-WLAN-Netzwerk des Standortes ermöglicht. Dem Betreiber wird es in Zukunft auch möglich sein, dem Standort weitere drahtlos kompatible Armaturenantriebe und Kontrollinstrumente hinzuzufügen.
IQ3-Stellantriebe sind ATEX- explosionsgeschützt zertifiziert und für den Einsatz in Anwendungen der Sicherheitsanforderungsstufe (SIL) 2/3 geeignet. Sie sind wasserdicht gemäß IP66 / 68 - 10 Tage lang bis zu 20 Metern Wassertiefe überflutbar.

Die IQ3-Stellantriebe wurden auf 24-Zoll Schiebern montiert, die den Ein- und Auslass an einen der Rohöllagertanks des Marine Terminals des Unternehmens steuern.