Windpark in Brighton eröffnet

11 Februar 2019

Strom für bis zu 350.000 britische Haushalte und CO2-Einsparungen von jährlich knapp 600.000 Tonnen soll der Offshore-Windpark Rampion in Brighton in der Grafschaft Sussex liefern – Eon hat den Offshore-Windpark nun feierlich eröffnet. Die nach einer Blume benannte 400-Megawatt-Anlage, ausgestattet mit 116 Turbinen, ist der erste Windpark vor der Südküste Englands. Rampion soll in den nächsten 25 Jahren einen wichtigen Beitrag leisten, um die Klimaziele von Großbritannien zu erfüllen.
Der Windpark ist ein gemeinsames Projekt von Eon, dem kanadischen Energieunternehmen Enbridge sowie dem Konsortium Green Investment Rampion Ltd. Eon verantwortet Bau und Betrieb des Windparks.


Der neue Offshore-Windpark in Brighton soll Strom für bis zu 350.000 Haushalte liefern.