Lüdecke ernennt weiteren Geschäftsführer

30 Januar 2019

Nach über 48 Jahren im Unternehmen verabschiedet Lüdecke seinen Betriebsleiter Eduard Demleitner in den wohlverdienten Ruhestand. Demleitner war seit Beginn seiner Lehrzeit 1970 ohne Unterbrechung in dem mittelständischen Familienunternehmen tätig. 1994 übernahm er als Betriebsleiter die Verantwortung für die Entwicklungsabteilung sowie die komplette Fertigung und hatte maßgeblichen Anteil an der stetig positiven Entwicklung von Lüdecke.

Parallel dazu benennt das Unternehmen mit Andreas Sperl einen weiteren Geschäftsführer.
Der gebürtige Amberger ist seit fünf Jahren für Lüdecke tätig. Als Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung steuert er schon seit einiger Zeit wesentliche Bereiche des Unternehmens. „Andreas Sperl ist für uns in den letzten Jahren ein sehr wichtiger und elementarer Teil der Firma geworden. Die Entscheidung, ihn zum Geschäftsführer zu benennen, ist somit vom gesamten Team mehr als positiv bewertet worden – also ein klarer Gewinn für LÜDECKE“, so der geschäftsführende Gesellschafter Klaus Herdegen.

Eduard Demleitner (Mitte) wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.