Samson eröffnet Innovation Center in Frankfurt

21 November 2017

Mit Billiganbietern aus Fernost mitzuhalten, wird für deutsche Armaturenhersteller zunehmend schwieriger. Es sei denn, diese definieren sich über Technologie. Diesen Weg geht der Hersteller Samson und hat dafür tief in die Tasche gegriffen: Am vergangenen Freitag wurde in Frankfurt auf dem Firmenglände das neue Rolf Sandvoss Innovation Center eröffnet. Wie das Unternehmen mitteilte, ist nach zweijähriger Bauzeit das modernste Entwicklungsprüfzentrum im Bereich der Ventiltechnologie entstanden. Mit dem neuen, integrierten Entwicklungsprüfzentrum könnten zukünftige Anforderungen hinsichtlich der Prüf- und Entwicklungstätigkeiten des gesamten SAMSON-Konzerns abgedeckt werden, hieß es. Gleichzeitig wird das Innovation Center als Forschungs- und Zertifizierungsplattform für SAMSON-Kunden und -Partner zur Verfügung stehen und in diesem Sinne als Profit Center betrieben werden. Wenn Sensorik und Aktorik miteinander verschmelzen, so das Kalkül des Frankfurter Traditionsherstellers, dann wird aus dem intelligenten Ventil ein Prozessknoten – ein Sensor-Aktor-System, das die Prozesssteuerung übernehmen kann. Diese Vision, die bis hin zu neuen Geschäftsmodellen geht, bei denen Kunden Ventile leasen und dann für die Bereitstellung von Daten bezahlen, will Samson in seinem neuen, nach dem langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden Rolf Sandvoss benannten Innovationszentrum wahr werden lassen.